Weniger Marketingausgaben
Internet-Buchhändler Mediantis hat Verluste verringert

Der Internet Mediantis AG-Buchhändler hat dank verringerter Werbeausgaben den operativen Verlust im ersten Quartal verringert, ist nach Steuern aber tief in die roten Zahlen geraten.

Reuters MÜNCHEN. Der Verlust vor Zinsen und Steuern ging auf 4,4 (minus 5,8) Mill. DM zurück, der Umsatz kletterte um 35 % auf 10,5 (7,8) Mill. DM, wie die am Neuen Markt gelistete Mediantis (früher buecher.de) am Montag in München mitteilte. Netto wies Mediantis 5,6 Mill. DM Verlust aus, nachdem hohe Zinserträge im ersten Quartal 2000 noch zu 3,7 Mill. DM Gewinn geführt hatten.

Mediantis sieht sich als einer der drei größten Internet- Buchhändler in Deutschland. Als Marktführer gelten Amazon.com und BOL.

An dem Ziel, bei einem um 50 % auf 57 (38) Mill. DM steigenden Umsatz den Fehlbetrag in diesem Jahr auf höchstens 25 % vom Umsatz zu begrenzen, halte Mediantis fest, sagte eine Sprecherin. Im ersten Quartal machte der Internet-Versender mit jeder Mark Umsatz noch 29 (64) Pfennig Verlust.

Das Unternehmen sei klar auf Profitabilität ausgerichtet. Angesichts eines Bekanntheitsgrades von über 50 % unter den Internet-Nutzern seien die Marketingaufwendungen drastisch verringert worden, hieß es weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%