Weniger Mitarbeiter
Axa verzeichnet Einbruch bei Vorsteuerergebnis

Der Kölner Versicherer Axa hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Einbruch beim Vorsteuerergebnis verzeichnet. Die Summe habe sich mit 127 Millionen Euro nahezu halbiert.

HB/dpa KÖLN. Der negative Verlauf der Kapitalmärkte habe zu einem erheblichen Rückgang der laufenden Erträge und des außerordentlichen Kapitalanlageergebnisses geführt, teilte Axa in einem Aktionärsbrief am Mittwoch in Köln mit. Die Einnahmen des Konzerns seien im Vergleich zum Vorjahr um 2,4 Prozent auf 6,6 Milliarden Euro gestiegen. Die Zahl der Mitarbeiter sei mit rund 10 000 Beschäftigten leicht rückläufig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%