Weniger Neuzulassungen von Internet-Domains
Die große Euphorie ist vorbei

Die Neu-Zulassungen deutscher Internetadressen haben nach Angaben der Registrierungs-Genossenschaft Denic in den vergangenen Monaten stark abgenommen.

reuters BERLIN. Seit einem halben Jahr bewegten sich die von der Denic zugelassenen so genannten Domains bei 80.000 bis 90.000 Stück je Monat, sagte Denic-Pressesprecher Klaus Herzig am Montag. Vor rund zwei Jahren hätten die monatlichen Neuzugänge der Internetadressen, die auf .de enden, noch bei maximal 230.000 gelegen.

"Es gibt einen Sättigungseffekt. Die große Euphorie ist vorbei", sagte Herzig zum nachlassenden Wachstum des deutschsprachigen Internets. Das sei aber kein typisch deutscher Trend, sondern in ganz Europa zu beobachten. Ungefähr 80 Prozent aller .de-Domains seien in Privatbesitz, sagte Herzig weiter, dessen Organisation alle deutschen Internetadressen zulassen muss. "Früher bekam man teilweise Domains kostenlos und viele Privatleute haben sich gleich mehrere Adressen gesichert. Seitdem die Internetanbieter Geld für die Verwaltung und Registrierung der Domains verlangen, überlegen sich die Nutzer, ob sie wirklich mehrere private Adressen brauchen." Wirtschaft, Behörden und Organisationen (knapp 0,5 Prozent) fielen bei dem sich abschwächenden Trend kaum ins Gewicht, ergänzte Herzig.

Deutschland bilde bei dieser Entwicklung keine Ausnahme, sagte der Sprecher. In Österreich beispielsweise, wo es insgesamt rund 240.000 Domains gibt, sähen die Zahlen ähnlich aus. Im Frühjahr 2000, der Spitzenzeit der Interneteuphorie, seien dort zwischen 7000 bis 9000 Internetadressen mit der .at-Endung für Österreich monatlich registriert worden. Inzwischen seien es nur noch 4000 bis 5000 Domains im Monat, sagte Herzig.

In Deutschland sind nach den Angaben der Denic insgesamt fast 5,5 Millionen .de-Adressen angemeldet. Damit sei die deutsche Internetkennung das größte Länderkürzel weltweit. Die Millionengrenze sei im Oktober 1999 überschritten worden. Ein gutes halbes Jahr später habe die Zahl schon bei zwei Millionen gelegen und sei dann im Februar 2001 auf vier Millionen gestiegen, heißt es auf der Webseite der Denic. Im November des vergangenen Jahres habe die Organisation schließlich die fünfmillionste .De-Domain zugelassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%