Weniger Tochtergesellschaften - mehr Niederlassungen
Softmatic strafft Unternehmensstruktur

dpa-afx NORDERSTEDT. Das am Neuen Markt notierte Softwarehaus Softmatic will seine Unternehmensstruktur straffen. Wie der Softwareentwickler für Handel und Industrie am Freitag in Norderstedt bekannt gab, soll es künftig mehr Niederlassungen, aber weniger Tochtergesellschaften geben. Ziel seien die Stärkung des Vertriebs und Einsparungen durch Synergien.

Dabei sollen sich die Niederlassungen auf Vertrieb und Kundenprojekte konzentrieren. Die Softmatic AG fungiere dabei als Holding ohne operative Aufgaben. Hardware, Service, Vernetzung und technischer Kundendienst sollen bei der Bielefelder Tochter Systec AG gebündelt werden.

Im Zuge der Umstrukturierung sollen acht Stellen in der Verwaltung wegfallen. Weitere Stellenstreichungen seien nicht geplant, sagte eine Sprecherin. Alle Standorte blieben erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%