Weniger Umsatz in Aussicht
Novell überrascht mit Gewinn

Der US-Hersteller von Netzwerksoftware Novell hat entgegen den Prognosen von Analysten im abgelaufenen Geschäftsquartal schwarze Zahlen geschrieben.

rtr PROVO. Für das laufende Quartal kündigte Novell am Donnerstag nach US-Börsenschluss zugleich aber niedrigere Umsätze wegen einer erwarteten weiteren Verschlechterung im Bereich IT-Beratung an.

Novell teilte mit, der Reingewinn habe im ersten Geschäftsquartal (zum 31. Januar) 8,4 Mill. Dollar oder zwei Cent je Aktie betragen, verglichen mit einem Nettoverlust von 7,8 Mill. Dollar oder zwei Cent je Aktie im Vorjahresquartal. Die Kostenkontrolle und die Übernahme von des IT-Beraters Cambridge Technology Partners hätten zu diesem Ergebnis beigetragen, teilte Novell weiter mit. Der Umsatz sei auf 271,1 (Vorjahreszeitraum 245) Mill. Dollar gestiegen. Darin seien Umsätze von Cambridge Technology im Volumen von 58 Mill. Dollar enthalten.

Novell hatte für das erste Quartal ein ausgeglichenes Ergebnis vor Sonderposten und Umsätze zwischen 265 und 275 Mill. Dollar prognostiziert. Drei von Thomson Financial/First Call befragte Analysten hatten dagegen vor Sonderbelastungen einen Verlust von einem Cent je Aktie vorhergesagt.

Die Novell-Aktie fiel nach dem Ausblick im nachbörslichen Geschäft auf 3,85 Dollar nach einem Schlusskurs im offiziellen Nasdaq-Handel von 4,09 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%