Weniger Umsatz und mehr Gewinn
Zapf Creation lässt die Puppen tanzen

Der fränkische Puppenhersteller Zapf Creation hat im ersten Quartal 2003 bei einem leichten Umsatzrückgang den Gewinn erneut gesteigert.

Reuters RÖDENTAL. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) sei in den ersten drei Monaten um 14 % auf 2,1 Mill. ? gestiegen, teilte der Hersteller von Kinderlieblingen wie den "Baby born"-Puppen am Mittwoch anlässlich seiner Hauptversammlung in Rödental mit. Nach Steuern habe der Überschuss auf 1,1 (Vorjahr: 1,0) Mill. ? zugelegt. Beim Umsatz verbuchte Zapf einen leichten Rückgang um ein Prozent auf 29,1 Mill. ?, was das Unternehmen mit dem aufgegebenen Geschäftsbereich Maritim und einer teilweisen Verschiebung des Ostergeschäfts in das zweite Quartal begründete. Die in der Branche wichtige Rohertragsmarge lag mit 56 % rund fünf Prozentpunkte über dem Vergleichswert aus dem Vorjahr.

Trotz des weltweit schwierigen Konsumklimas erwarte Zapf im ersten Halbjahr auf Basis der aktuellen Wechselkurse einen Umsatzanstieg um knapp fünf Prozent auf 63 (60,16) Mill. ?, hieß es in der Mitteilung weiter. Das Ebit werde voraussichtlich bei rund fünf (3,5) Mill. ? liegen. Für das Gesamtjahr rechnet die im MDax gelistete Zapf Creation AG weiter mit einem Umsatzwachstum von zehn Prozent sowie einer Steigerung des Ebit um rund 15 %.

Zapf wurde 1999 als Beteiligung der TA Triumph AG-Adler an die Börse gebracht. Der Konzern konzentriert sich seit längerem auf sein Auslandsgeschäft und macht im Inland nur etwa 30 % des Umsatzes. Über 20 % der Erlöse erzielt Zapf in den USA, wo die Spielwarenkette Toys R Us der wichtigste Abnehmer ist. Als größten Konkurrenten sieht Zapf den deutlich größeren "Barbie"-Produzenten Mattel aus den USA.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%