Wer liest was?
Martin Daut liest Kaminer

Der Cortal-Consors-Manager über ein Dschungelbuch.

"Ich lese momentan ,Mein deutsches Dschungelbuch? des in Berlin lebenden Russen Wladimir Kaminer. Darin gibt Kaminer die Beobachtungen seiner Reisen durch deutsche Städte und Provinzen wieder. Das Spektrum reicht von seinen Erlebnissen mit einem japanischen Touristen in Rothenburg ob der Tauber bis hin zu einem gemeinsamen Abendessen mit dem Bundeskanzler. Kaminer besitzt eine beeindruckende Beobachtungsgabe und schreibt aus der unvoreingenommenen Distanz eines Zuwanderers, der sich den Phänomenen deutscher Alltagskultur wie ein außerirdischer Besucher ausgesetzt sieht. Mit trockenem und feinsinnigem Humor beschreibt er die unbeabsichtigt komischen Details und Randerscheinungen der deutschen Lebensart. Immer freundlich, an keiner Stelle bissig oder abfällig. So gelingt es Kaminer, dem Leser den Spiegel vorzuhalten. Er bringt ihn dazu, sich der Merkwürdigkeiten der deutschen Zivilisation bewusst zu werden und über sich selbst zu lachen."

WLADIMIR KAMINER:Mein deutsches Dschungelbuch. Manhattan Verlag, München 2003, 256 Seiten, 18 Euro

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%