Werbeausgaben sollen reduziert werden
Matchnet weitet Verlust bei gestiegenem Umsatz aus

Der Onlinedienst für Partnersuche Matchnet hat im Geschäftsjahr 2000 bei steigenden Umsätzen seinen Verlust ausgeweitet. Die Gewinnzone soll jedoch schon im laufenden Geschäftsjahr, vor allem durch die Übernahme eines Konkurrenten, erreicht werden.

rtr/vwd FRANKFURT. Der Umsatz belaufe sich auf 6,9 Mill. US-$ nach 0,66 Mill. US-$ im Vorjahr, teilte das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Freitag in Frankfurt mit. Der Verlust vor Zinsen und Steuern (Ebit) habe sich auf 7,8 Mill. US-$ von 3,1 Mill. US-$ erhöht. Dies entspreche den Erwartungen. Grund für den höheren Verlust seien vor allem hohe Ausgaben für Expansion und Marketing gewesen.

Die Gewinnzone werde jedoch schon im laufenden Geschäftsjahr errreicht, wie das Unternehmen weiter mitteilte. Bislang war der Break-Even für das Geschäftsjahr 2002 geplant gewesen. Wesentlicher Grund sei die Übernahme des Konkurrenten Socialnet Inc, die im Februar 2001 abgeschlossen wurde. Durch diese Übernahme habe sich die Zahl der Mitglieder von auf 3 von 1,5 Millionen verdoppelt. Zuden will Matchnet im laufenden Jahr weit weniger für Werbung ausgeben als geplant, da die für Ende 2001 angestrebten Mitgliederzahlen bereits jetzt erreicht seien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%