Archiv
Werbeausgaben von IT-Unternehmen massiv eingebrochen

ddp MÜNCHEN. Nach den Rekorden des Jahren 2000 sind die Werbeausgaben vieler Telekommunikations-, Computer- und Finanz-Unternehmen in den ersten Monaten dieses Jahres massiv zurückgegangen. Wie die Fachzeitschrift "w&v - werben und verkaufen" am Freitag in München berichtet, haben etwa die Telefon-Unternehmen im Januar und Februar um rund 50 % weniger für Werbung ausgegeben als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Einer aktuellen Studie der Marktforscher von ACNielsen zufolge blieben besonders die Ausgaben für Online-Werbung deutlich hinter den Erwartungen zurück.

Noch stärker ist der Einbruch der Zeitschrift zufolge bei Internet-Händlern und Multimedia-Agenturen. Vor wenigen Monaten hätten vor allem die so genannten Dotcoms, also reine Internet-Unternehmen, noch große Werbekampagnen laufen lassen, um ihre Marken aufzubauen. Jetzt sei zu erwarten, dass sie vorerst als Werber nicht mehr in Erscheinung treten. Auch Hard- und Softwarehersteller wie SAP und Siemens werden laut "w&v" in diesem Jahr voraussichtlich kürzer treten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%