Werner Moll folgt dem überraschend entlassenem Bernhard Freytag
Spütz hat einen neuen Vorstand

Nach einer Vakanz von zwei Arbeitstagen hat das Düsseldorfer Broker- und Investmenthaus Spütz AG wieder einen neuen Vorstand.

vwd DÜSSELDORF. Nach Angaben des Unternehmens bestellte der Aufsichtsrat am Montag den 57-jährigen Werner Moll mit sofortiger Wirkung auf den Posten. Moll war seit 1999 bei der Spütz Eurobondsales GmbH-Tochter in Düsseldorf tätig und besitzt den Angaben zufolge langjährige Erfahrung im Management bei verschiedenen Banken und Versicherungen. Er ist Nachfolger von Bernhard Freytag, den der Aufsichtsrat am Donnerstagabend überraschend aus angeblich wichtigem Grund entlassen hatte.

Die britische Risikokapitalgesellschaft Spark will Spütz übernehmen. Freytag hatte das abgelehnt. Nach seinen Angaben soll in Kürze ein Gegenangebot einer deutschen Bank erfolgen. Weiter hieß es, in Kürze solle ein weiteres Vorstandsmitglied bestellt werden. Freytag war allein für die Führung des Unternehmens verantwortlich, nachdem sein Kollege angeblich wegen unterschiedlicher strategischer Auffassungen im Juli das im SDAX gelistete Unternehmen verlassen hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%