Werner Schulz ohne Chance
Zwei Frauen führen Grünen-Bundestagsfraktion

Die Bundestagsfraktion der Grünen wird künftig von zwei Frauen geführt. Die bisherige Parlamentarische Geschäftsführerin Katrin Göring-Eckardt und die frühere Parteivorsitzende Krista Sager wurden von den 55 Abgeordneten in getrennten Wahlgängen gewählt, teilte ein Sprecher am Mittwoch am Rande der Fraktionssitzung in Berlin mit.

HB BERLIN. Als dritter Kandidat unterlag der frühere DDR-Bürgerrechtler Werner Schulz Göring-Eckardt im ersten Wahlgang mit 22 zu 30 Stimmen. Die beiden Frauen waren von der Parteiführung unterstützt worden. Auf Sager entfielen 42 Stimmen, sechs Abgeordnete votierten mit Nein, sieben enthielten sich.

Die bisherigen Fraktionsvorsitzenden Kerstin Müller (38) und Rezzo Schlauch (55) wechseln als Parlamentarische Staatssekretäre in die Bundesregierung. Müller wird wie erwartet Nachfolgerin von Ludger Volmer als Staatsminister im Auswärtigen Amt, wie Außenminister Joschka Fischer am Rande der Fraktionssitzung mitteilte. Müller stand acht Jahre an der Spitze der Grünen-Bundestagsfraktion.

Schlauch sei als Staatssekretär im neuen Ministerium für Wirtschaft und Arbeit vorgesehen, sagte Fischer. Er übernimmt den Platz von Margareta Wolf, die ins Umweltministerium von Jürgen Trittin (beide Grüne) wechselt. Über die Zukunft von Schlauch war länger spekuliert worden. Nach seiner Verwicklung in die Bonusmeilen- Affäre musste er seine Hoffnung auf eine Wiederwahl zum Fraktionschef aufgeben.

Die aus Thüringen stammende Göring-Eckardt (36) hat sich einen Namen als Gesundheits- und Sozialpolitikerin gemacht. Anfang des Jahres wurde sie als Nachfolgerin der gestorbenen Kristin Heyne Parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen-Fraktion. Krista Sager (49) war 1997 Wissenschaftssenatorin und Zweite Bürgermeisterin im ersten rot-grünen Hamburger Senat geworden, der im vergangenen Jahr abgewählt wurde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%