Wertentwicklungsanalyse defensiv anlegender Mischfonds
Universal setzt auf Telekomwerte

So mancher Experte bleibt misstrauisch gegenüber Aktien. Das gilt nicht für Credit Suisse. Die Fondsmanager des schweizerischen Hauses wollen sich aber nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Sie setzen auf die klassischen Werte wie Novartis und Nestlé.

HB/vwd FRANKFURT/M. "Kurzfristig ist nicht vorgesehen, den Anlagespielraum für Aktien auch nur annähernd voll auszuschöpfen", sagt Markus Neubauer zur Strategie im Merck Finck-Universal-Rentenfonds. Neubauer ist als Geschäftsführer von Universal-Investment verantwortlich für diesen gemischten Fonds. Zumindest auf Sicht der nächsten sechs Monate gehe das Fondsmanagement von einer Unterlegenheit der Anleihen gegenüber den Aktien aus. Der Aktienanteil liegt mit rund 12 % klar unter der erlaubten Höchstgrenze von 25 %.

Diese strategische Entscheidung trug zum relativ guten Abschneiden des Gemeinschaftsproduktes der Universal Investment und des Bankhauses Merck Finck bei. In den zwölf Monaten per Ende Juni weist der Fonds ein Plus von 1,23 % aus. Das reicht für den vierten Platz unter 99 defensiv anlegenden gemischten Fonds (Tabelle). Defensiv heißt hier, dass die Fonds zwar in Aktien und wertstabilen Anlagen investieren, den Schwerpunkt jedoch regelmäßig auf Anleihen legen.

"Im Aktienbereich investiert der Fonds nur in europäische Titel", erläutert Neubauer. Ein Übergewicht bestehe bei Versicherungsaktien, deren starke Kursabschläge in den vergangenen Monaten das Universal-Fondsmanagement für übertrieben halte. Übergewichtet sei auch der Telekomsektor, dem jetzt eine charttechnische Bodenbildung zu gelingen scheine. Unterrepräsentiert sei dagegen der Bankenbereich angesichts der großen Unsicherheiten in Lateinamerika. Aktien der Deutschen Bank gehörten allerdings neben Royal Dutch, Nokia, Telefonica und Daimler-Chrysler zu den größten Einzelpositionen des Fonds.

Auf der Rentenseite dominierten Euro-Staatsanleihen mit einem Portfolioanteil von 79 %. Innerhalb dieses Segments seien zuletzt zehnjährige in 30-jährige Staatsanleihen getauscht worden, weil sich der Renditeabstand zwischen diesen Laufzeitbereichen ausgeweitet habe. Weniger als 15 % steckten in höher verzinslichen Unternehmensanleihen. Der Rest entfalle vor allem auf Jumbopfandbriefe. Doch in beiden Marktsegmenten steckten Risiken: "Deshalb scheint uns momentan eine starke Gewichtung im Staatsanleihesektor angeraten."

Mit einem Plus von 0,65 % belegt der CS Portfolio Fund (Lux) Focus (SFR) B Platz sechs. Das von Credit Suisse Asset Management (CSAM), Zürich, gemanagte Produkt investiert ausschließlich in auf Schweizer Franken lautende Wertpapiere. Diese Anlageausrichtung habe aufgrund der leichten Aufwertung der schweizerischen Landeswährung gegenüber dem Euro einen Beitrag zur recht guten Wertentwicklung geliefert, heißt es von Seiten des verantwortlichen Fondsmanagements.

Aktien seien mit 23 % Fondsquote derzeit leicht übergewichtet, gemessen an dem für eine neutrale Ausrichtung geltenden Anteil von 20 %. Im Juli sei die Schwäche des Schweizer Aktienmarktes für Zukäufe genutzt worden. Aktien erschienen jetzt wieder attraktiver bewertet als Anleihen. Außerdem sei in USA nicht mit einem Rückfall in die Rezession zu rechnen. Man konzentriere sich dennoch auf defensive Werte wie Nestle, Novartis oder Roche, während Banken- und insbesondere Versicherungswerte weiter vernachlässigt würden. Auch an den Rentenmärkten setze man auf "Qualität". Größtenteils befänden sich im Portfolio Anleihen mit dem besten Rating von "AAA".

Die Tabelle enthält keine Fonds-Ratings. Da die Produkte meist sehr unterschiedliche Anlagestrategien verfolgen, wäre eine vergleichende Bewertung wenig aussagekräftig.

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%