Wertentwicklungsanalyse der Aktienfonds für amerikanische Nebenwerte
US-Aktienfonds: Mobilfunk bleibt ein Anlagethema

Bei Investments in kleinen amerikanischen Aktien ist weiterhin Vorsicht angesagt. Das unterstreichen Portfoliomanager der skandinavischen Gesellschaft Nordea und der amerikanischen Wanger. Sie zählen zu den wenigen, deren Fonds im Zwölfmonatsrückblick noch Wertgewinne verbuchen.

26.9.2001 HB/vwd FRANKFURT/M. Bereits vor den Terroranschlägen auf die USA war die wirtschaftliche Situation der kleinen und mittelgroßen US-Firmen schwierig. Welche Folgen die Katastrophe vom 11. September haben wird, wagen die Fondsmanager zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht zu prognostizieren. Kim Asger Olsen, Leiter des Managementteams des Nordea-1 North American Value Fund, will erst einmal abwarten, bis sich die Situation beruhigt hat: "Die Stimmen der Strategen, die eine Rezession befürchten, werden immer lauter. Wir möchten aber zunächst den Unternehmen selbst die Gelegenheit geben, sich ein objektives Bild über die entstandenen Schäden zu machen."

Drei bis vier härtere Börsenjahre erwartet Olsen hat sich gut gehalten. Der Fonds der skandinavischen Gesellschaft Nordea erwirtschaftete in den 12 Monaten per Ende August ein Plus von 9,53 %. Das bedeutet Rang drei unter 53 Aktienfonds für amerikanische Nebenwerte.

"Wir müssen langfristig denken und uns durch eine qualifizierte Aktienauswahl in einem Marktumfeld behaupten, dass möglicherweise von einer drei- bis vierjährigen Periode mit unterdurchschnittlichem Wachstum geprägt sein wird", meint Olsen. Der Schwerpunkt des Portfolios liege bei Aktien aus dem Segment der mittelgroßen Unternehmen, obwohl in der jetzigen Situation auch verstärkt nach günstigen Einkaufsmöglichkeiten unter den Titeln kleiner Firmen gesucht werde.

Zu den Favoriten des Nordea-Teams gehöre momentan der amerikanische Mobilfunkanbieter Alltel Corp., der weiter expandiere. In diesen Wert seien über 4 % des Fondsvermögens investiert. Die zweitgrößte Position im Depot sei mit einem Gewicht von mehr als 3 % die Aktie Computer Associates International Com. Beim Internet-Serviceanbieter reize der Umsatz, der in der Höhe mit dem von Oracle vergleichbar sei, während die geringe Marktkapitalisierung langfristig noch viel erwarten lasse.

An dritter Stelle stehe das Unternehmen Quantum Corp-Dit & Storage mit fast 3 % Fondsquote. In den entwickelten Systemen zur Datensicherung, die eine Netzwerkaktivität nicht beeinflussten, sieht Olsen eine effiziente Alternative für global agierende Unternehmen. Auch wenn aufgrund von allgemeinen Kostensparmaßnahmen die Nachfrage zu wünschen übrig lasse, erwarte er in den kommenden 12 Monaten eine Trendwende.

Suche nach günstigen Qualitätswerten

Auch Robert Mohn von der amerikanischen Wanger Investment Company ist im rauen Börsenklima auf der Suche nach "günstigen Qualitätswerten" unter den amerikanischen Nebenwerten. Mit einem Wertgewinn von 4,09 % kommt der Wanger U.S. Smaller Companies Funds auf den sechsten Rang. Das Fondsvolumen konzentriert sich nach Angaben des Wanger-Managers auf derzeit rund 30 Werte. Entscheidend für die Titelauswahl seien Wachstumsperspektiven und eine günstige Aktienbewertung.

Vor dem Hintergrund der Rezessionsängste nach den Terroranschlägen agiert auch Mohn nach eigenen Angaben äußerst vorsichtig im Bereich der geringkapitalisierten Werte, bei denen jetzt mit besonders hohen Schwankungen zu rechnen sei.

Ausbildung und Finanzen im Blickpunkt Die derzeitige Top-Position im Wanger-Depot sei das spezialisierte Finanzunternehmen AmeriCredit Corp. mit einem Fondsanteil von fast 8 %. Die Firma verteidige bereits seit sieben Jahren eine dominante Marktpositionierung. ITT Educational Services habe ebenfalls die strengen Kriterien im Aktienauswahlverfahren erfüllt. Mohn setzt nach eigener Darstellung gerade in Zeiten zunehmender Arbeitslosigkeit auf eine qualifizierte Ausbildung junger Menschen. Hier unterstütze das Unternehmen private amerikanische Universitäten mit speziellen Technologieprogrammen. Fast 6 % seien in diesen Wert investiert. In den Tagen nach den Anschlägen habe er außerdem die Position von Wackenhut CI. B., einem führenden Unternehmen im Bereich Sicherheitsprogramme und-dienstleistungen, auf rund 4 % erhöht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%