Wertentwicklungsanalyse der Aktienfonds für japanische Nebenwerte
Merrill setzt auf Gesundheit und Versandhäuser

Portfolio-Manager Shingo Sugiura sucht für seinen ML IIF Japan Opportunities Fund unter japanischen Nebenwerten nach Titeln, die wegen langfristiger sozio-ökonomischer Veränderungen wachsen werden.

HB/vwd FRANKFURT/M. "Wir wollen zu einem frühen Zeitpunkt in jene Unternehmen und Branchen investieren, die wir unter dem Begriff ?Neues Japan? zusammenfassen", erklärt der Experte. Das Produkt der Fondsgesellschaft von Merrill Lynch kann mit einem Zwölfmonats-Minus von 18,43 % per Ende Februar zumindest den Wertverlust begrenzen. Unter allen 31 Aktienfonds mit Anlageschwerpunkt japanische Nebenwerte reicht das für den dritten Platz.

Da Sugiura nach eigenen Angaben mittelfristig mit weiterhin schwierigen Bedingungen für den japanischen Markt rechnet, konzentriere er sich vor allem auf Aktien, die "ein klares Potenzial für Gewinnwachstum zeigen und attraktiv bewertet sind." Zu den größten Einzelbeständen mit Fondsquoten von jeweils über 3 % zählten Fancl, Aderans, Hokuto, Nissen, Dai-ichi Kosho.

Fancl sei ein führender Hersteller von zusatzstofffreien Kosmetika, Vitaminpräparaten und anderen Gesundheitsprodukten. "Die Firma hat ihren eigenen Herstellungsprozess entwickelt, der es ihr ermöglicht, sehr hochwertige Produkte mit einem deutlichen Preisabschlag gegenüber den Wettbewerbern anzubieten", lobt Sugiura. Das Versandhaus Nissen habe unter neuer Führung Maßnahmen zur Produktivitätssteigerung eingeleitet, um im deflationären Umfeld dennoch Gewinnsteigerungen zu erzielen.

Fondsmanager Atsushi Sakaji setzt beim CitiEquity Japan Small Cap Fund vor allem auf den Konsumgüterbereich, der nach seinen Angaben knapp 40 % des Portfolios ausmacht. Mit einem Wertverlust von 21,45 % liegt das Produkt der Citigroup-Fondsgesellschaft auf dem achten Platz.

Größter Einzelwert mit einem Portfolio-Anteil von über 8 % ist laut Sakaji Yahoo Japan, der japanische Ableger des US-Internetportals. An zweiter Stelle folge mit knapp 4 % die Aruze Corporation. Aruze stelle Spielautomaten her, vor allem die in Japan populären "Pachinko"-Maschinen", erklärt Fondsmanager Sakaji.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%