Wertentwicklungsanalyse der Aktienfonds mit Anlageschwerpunkt Rohstoffwerte
Activest sucht Alternativen zu Öltiteln

Fondsmanagerin Simone Rumpeltin hält sich strikt an ihren Vergleichsindex: Sie spiegelt die Zusammensetzung des Morgan Stanley Commodity Related Equity-Index (CRX) im Activest Aktien-Rohstoffe wider.

HB/vwd FRANKFURT/M. Und das mit relativem Erfolg. Der indexnahe Fonds der Hypo-Vereinsbank-Tochter Activest liegt mit einem Zwölfmonats-Wertverlust von 26,69 % auf dem zweiten Platz unter 37 Produkten für Energie- und Rohstoffaktien.

"Der Vorteil des CRX-Index ist, dass er über mehrere Branchen breit aufgestellt ist und das Schwergewicht nicht auf Öltitel setzt", erläutert die Activest-Managerin. Der Index bestehe aus 20 Werten aus den USA und Kanada, die mit einem fixen Anteil von jeweils 5 % gewichtet seien. Alle drei Monate werde der Index neu ausgerichtet und die Fondsstruktur angepasst.

Rund 30 % des Branchenbarometers würden aus Minenaktien bestehen, wobei Gold- und Aluwerte mit 15 bzw. 10 % die Schwergewichte bildeten. Hierzu gehörten Barrick Gold sowie Alcoa und Alcan Aluminium. Nahrungsmittelhersteller machten 15 % des Fondsvermögens aus. Berücksichtigt seien ebenfalls die Branchen Chemie, Stahl, Papier- und Holzverarbeitung sowie Dienstleister im Öl- und Gassektor.

Ganz auf den Öl- und Gassektor ausgerichtet ist dagegen der Invesco GT Energy Fund. Mit einem Verlust von 30,46 % belegt der Fonds der britisch-amerikanischen Investmentgesellschaft Invesco Platz fünf. Fondsmanager John Segner gibt sich optimistisch, was die Nachfrage nach Energie anbelangt: Selbst eine deutliche Verlangsamung des globalen Wirtschaftswachstums werde sich nur temporär auf die Nachfrage nach Öl und Gas auswirken. "Der Bedarf nach Rohöl wird sich von derzeit rund 77 Mill. Barrel täglich auf rund 120 Mill. im Jahr 2020 erhöhen", prognostiziert er.

Angesichts der Wachstumschancen sehe er in Öl- und Gasförderern das beste Kurspotenzial. Top-Position sei das US-Ölexplorations- und Produktionsunternehmen Murphy Oil, das knapp 5 % des Fondsvolumens ausmache. Neben den hohen Wachstumsraten und steigenden Gewinnen betrage die Dividendenrendite ansehnliche 2 %. Dies spreche auch für die Nummer zwei im Portfolio, den Ölgiganten BP, der zudem unter den breit aufgestellten Ölunternehmen historisch günstig bewertet sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%