Wertentwicklungsanalyse der Fonds für Rohstoffwerte
Rohstofffonds: Goldaktien stehen auf den Kauflisten

Die Fonds für Rohstoffwerte leiden aktuell unter Wertverlusten. Laut Pierre Martin, Manager des DWS Rohstofffonds, liegt der Grund in der Abschwächung der Weltwirtschaft. Das habe die Anleger zu Gewinnmitnahmen bei Rohstoffaktien veranlasst.

22.8.2001 HB/vwd FRANKFURT/M. Das Produkt der Deutsche-Bank-Gesellschaft DWS liegt dank einer Zwölfmonats-Performance von 23,44% per Ende Juni auf dem zweiten Platz unter 24 Aktienfonds für Rohstoffwerte.

Der Fonds legt laut Martin jetzt seinen Schwerpunkt auf Edelmetallminen und metallverarbeitende Unternehmen: "Kurzfristig versuchen wir, defensive Titel zu finden, die dem wirtschaftlichen Abschwung widerstehen können, beispielsweise Werte aus dem Goldsektor." Insgesamt machten Titel aus den Bereichen Basis- und Edelmetalle derzeit 45% des Fondsvermögens aus. Das US-Aluminiumunternehmen Alcoa sei mit einer Fondsquote von über 6% wichtigster Wert. Dann folgten die Bergbaufirmen Anglo American und Rio Tinto mit jeweils über 3%.

Nach Angaben von Martin wurden diese drei Positionen vor kurzem sogar noch aufgestockt. Grund für diesen Schritt sei, dass diese Aktien sich bewertungstechnisch momentan in der Talsohle befänden. "Bei einer konjunkturellen Erholung und weiteren Zinssenkungen werden diese Aktien in die Höhe schnellen", erklärt der DWS-Manager. Knapp 20% des Fondsvermögens seien in Chemie- und Pharmawerte investiert, davon allein knapp 5% in die Branchenriesen Dow Chemical und Du Pont de Nemours.

Mit einem Minus von 36,67% ist der Orbitex Natural Resources Fund das Schlusslicht im Fondsvergleich. Fondsmanager Kenneth Hoffman von der kanadischen Fondsgesellschaft bleibt trotzdem optimistisch: "Die Rohstoffwerte sind traditionell die ersten Werte, die in einer Rezession herabgestuft werden und die ersten, die wieder steigen. Wir glauben, dass diese Titel ein Jahr vor der Erholung der Weltwirtschaft zu steigen beginnen." Von daher glaubt sich Hoffman für einen eventuellen Aufschwung der Weltwirtschaft gut gerüstet.

Alternative Energien sind ebenfalls interessant

Der Orbitex-Experte hält nach eigenen Angaben auch Ausschau nach Titeln im Bereich alternativer Energien. Auch dem weltweiten Gold- und Ölmarkt räumt er weiter gute Chancen ein. Derzeit sei der Fonds hauptsächlich in Nordamerika investiert und mit 42% der Gelder auf Aktien aus dem Ölbereich konzentriert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%