Wertentwicklungsanalyse der in US-Standardwerte investierenden Aktienfonds
Pharmawerte bringen Fonds von UBS und Pioneer nach vorne

Thomas J. Digenan schwört auf Pharmaaktien. Der Fondsmanager des schweizerischen Hauses UBS hat diese Werte im UBS (Lux) Equity Sicav-USA Value nach eigenen Angaben gegenüber dem Vergleichsindex übergewichtet.

HB/vwd FRANKFURT/M. Das Produkt liegt dank eines vergleichsweise moderaten Zwölf-Monats-Wertverlustes von 1,31 % per Ende April auf dem dritten Platz unter 183 Aktienfonds für US-Standardwerte. "Wir sehen attraktive Bewertungen bei etablierten Pharmaunternehmen, die mehrere Produkte in Vorbereitung haben", sagt der UBS-Fondsmanager. "Geholfen hat uns auch, dass wir bei den besonders großen Unternehmen untergewichtet waren." Laut Digenan lieferten vor allem die Aktien der Unternehmen Progress Energy, Abbott Labs, Mattel, WW Grainger, Baxter International und Wyeth positive Beiträge.

Die am stärksten im Fonds vertretene Branche sind Finanzgesellschaften mit einem Anteil von rund 21 %. Es folgen Chemie- und Pharmaaktien mit rund 15 %, Versorger mit rund 10 % sowie Erdöl- und Erdgasunternehmen mit rund 6 %. Kaum Berücksichtigung finden bei Digenan Einzelhandels- und Tabakwerte sowie Aktien aus dem Bereich Lebensmittel und Getränke: "Die starken Einzelhandelswerte sind bereits hoch bewertet, und die schwächeren Unternehmen in der Branche bieten keine Perspektiven", sagt der Fondsmanager.

Aktuell sind unter den Einzelwerten Citigroup mit 4,7 % sowie Exxon Mobil und Wells Fargo mit rund 4 % des Fondsvermögens am stärksten gewichtet. American International Group und Greenpoint Financial folgen mit jeweils gut 3 %. An Wells Fargo schätzt Digenan das "attraktive Bewertungsniveau und die gute Positionierung gegenüber den Wettbewerbern". Zudem sei die Bank im Endkundengeschäft sehr präsent. Die American International Group hält der Fondsmanager für "einzigartig aufgestellt" unter den Finanzdienstleistern. Dafür seinen ihre breite Produktpalette, die hohe Kapitalisierung und die Qualität der Unternehmensführung verantwortlich. Das Unternehmen wird nach Ansicht Digenans seine Marktanteile ausbauen und die Profitabilität weiter steigern. Auf Greenpoint Financial zählt der Fondsmanager unter anderem wegen des kürzlich erfolgten Ausstiegs aus dem Fertighaus-Geschäft: "Dadurch fokussiert sich das Unternehmen."

Starkes Engagement ins Finanzdienstleistungs-Aktien

Mit einem Zwölf-Monats-Wertverlust von 7,08 % per Ende April rangiert der Pioneer Value Fund A unter den 183 ausgewerteten Anlageprodukten auf dem zehnten Platz. Nach Angaben von Manager John A. Carey ist der Fonds der Kapitalanlagegesellschaft Pioneer momentan bei Technologiewerten untergewichtet: "Wir beobachten diesen Bereich aber sehr genau, da seine Bewertung attraktiver wird."

Mit einem Anteil von 25,5 % am Fondsvermögen liegen Finanzdienstleister derzeit vor Energiewerten (11,2 %) und Gebrauchsgüter-Aktien (10,6 %). Es folgen Pharmawerte mit einem Anteil von 8,8 %, Industriegüteraktien mit 8,7 % und Telekommunikationswerte mit 7,4 %.

Bei den Einzelwerten liegt Dominion Resources mit 4,02 % vor Citigroup mit 3,77 %, Exxon Mobil mit 3,5 %, Washington Mutual mit 3,2 % und Conoco mit 2,65 %. "Die meisten dieser Unternehmen haben eine starke Marktstellung, ein gutes Management und eine niedrige Bewertung", sagt Carey. Er hält den diversifizierten Stromversorger Dominion Resources für "einen der am besten geführten Versorger in den USA". Das Unternehmen biete eine attraktive, regelmäßig steigende Dividendenrendite und sei eine risikoarme Anlage. Dank des konservativen Managements habe die Aktie gute Zukunftsaussichten. Bei Citigroup verweist Carey auf die zahlreichen Quellen des Gewinnwachstums. "Citigroup hat eine starke Marktstellung und eine globale Präsenz", sagt der Fondsmanager. Exxon Mobil findet Gefallen bei Carey, weil es sich um das am besten geführte Unternehmen seiner Branche handele: "Exxon richtet sich sehr diszipliniert am Shareholder-Value aus." Die Aktie der Bank Washington Mutual werde derzeit zu einem attraktiven Kurs gehandelt und überzeuge zudem durch ihre hohe Dividendenrendite

.

Carey zeigt sich vorsichtig optimistisch für die Entwicklung der US-Wirtschaft: "Es gibt derzeit eine Reihe von attraktiv bewerteten Unternehmen im Markt. Daher richten wir den Fonds etwas aggressiver aus, bleiben aber bei unserer konservativen Grundhaltung."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%