Wertentwicklungsanalyse der in US-Standardwerte investierenden Fonds
Fondsanbieter Spängler setzt auf Gewinnbringer

Dank seiner Ausrichtung auf Unternehmen mit besonders konstantem Gewinnwachstum hat sich der Spängler Long Term Value Trust unter den Fonds für US-Standardwerte gut behauptet.

HB/vwd FRANKFURT/M. Unter 195 Produkten rangiert der Fonds der österreichischen Kapitalanlagegesellschaft Carl Spängler mit einem Zwölfmonats-Wertverlust per Ende Oktober von 12,37 % auf dem vierten Platz.

Für die Aktienauswahl ist Marilyn Breslow vom New Yorker Vermögensverwalter W.P. Stewart & Co. Ltd. verantwortlich. Die Fondsmanagerin konzentriert sich nach eigenen Angaben auf "Titel von Unternehmen, die jährlich ein Gewinnwachstum von mindestens zehn Prozent erzielen". Größter Einzelwert sei derzeit First Data mit einer Fondsquote von über 8 %. Gegenüber konjunkturellen Schwankungen sei das Unternehmen, das unter anderen Kreditkarten herstelle und Zahlungsvorgänge abwickele, relativ unempfindlich. Beim Medizintechnikunternehmen Stryker, mit deutlich über 5 % Fondsanteil ebenfalls eine der Top-Positionen, erwartet Breslow in den kommenden fünf Jahren ein Durchschnittswachstum von soliden 16 %. Auch Coca-Cola, der Kaugummiproduzent Wrigley und der Brauereikonzern Anheuser-Busch gehörten zu jenen Unternehmen, die konjunkturunabhängige Massengüter herstellen: "Das Risiko, dass sie ihre Gewinnziele verfehlen, ist äußerst gering", sagt Breslow. Auch diese Werte seien mit jeweils über 5 % im Portfolio berücksichtigt. Für die Zukunft ist die Fondsmanagerin jedoch verhalten optimistisch: "Die US-Wirtschaft wächst zwar derzeit etwas langsamer, es gibt aber kein Risiko eines Rückfalls in die Rezession."

Auch ein an einer Benchmark - also einem Vergleichsindex - orientierter Fonds liegt gut im Rennen. Mit einem Zwölfmonats-Wertverlust von 14,44 % kommt der UBS (Lux) Equity Fund - Dow Jones Industrials auf dem achten Platz. Das Produkt der Kapitalanlagegesellschaft UBS Luxemburg wird von Laurent Wunderli gemanagt. Der Fonds investiert nach seinen Angaben ausschließlich in Titel führender Unternehmen des 30 Werte umfassenden Dow Jones Industrial Average. "Anlageziel ist ein Ergebnis im Einklang mit der Benchmark-Performance", sagt Wunderli. Derzeit stelle der Mischkonzern 3M mit fast 10 % Fondsquote die größte Einzelposition, gefolgt vom Haushaltsproduktehersteller Procter & Gamble und dem Computergiganten IBM mit jeweils rund 7 %.

"Der US-Markt ist gemäß unserer fundamentalen Analyse im Moment fair bewertet", sagt Wunderli. Trotzdem gebe es Chancen. Der Cash-Flow vieler Unternehmen stabilisiere sich. Das niedrige Inflationsrisiko und geringe Lagerbestände seien weitere Faktoren, die für die Kursentwicklung vieler Titel hoffen ließen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%