Wertentwicklungsanalyse der offensiv anlegenden Dachfonds
UBS favorisiert Mix der Anlagestile

Bei der Zusammenstellung der Fondsinvestments für einen Dachfonds kommt es auf den Mix der Anlagestile an. Das sagt jedenfalls Reiner Konrad, Manager des UBS Konzeptfonds II.

HB/vwd FRANKFURT/M. Dieses Produkt des schweizerischen Hauses UBS liegt dank eines moderaten Zwölfmonats-Wertverlustes von 13,44 % per Ende Oktober auf Platz zwei unter 51 offensiv ausgerichteten Dachfonds. In dieser Gruppe werden jene Dachfonds zusammengefasst, die vorwiegend in Aktienfonds investieren.

Rund 35 % des Fondsvermögens sind laut Konrad in Aktienfonds der Euro-Region investiert. Weitere 21 % entfielen auf nordamerikanische Aktienfonds. Dazu kämen noch einmal 10 % Anteile an Aktienfonds aus Europa und der pazifischen Region. Neben der Ländermixtur setzt Konrad außerdem auf eine Mischung von Anlagestilen und auf unterschiedliche Marktsegmente. So würden sowohl Aktienfonds mit Standardwerten als auch in Nebenwerten anlegende Portfolios Platz im UBS Konzeptfonds II finden.

Zu den größten Einzelpositionen zählten der Schroder ISF Euro Equity A für europäische Standardwerte und der Franklin Templeton Euromarket für Aktien von Firmen mit mittlerer Marktkapitalisierung in der Euro-Zone. Beide Fonds seien zusammen mit rund 14 % berücksichtigt. Mit Produkten für Wachstumswerte wie dem Fidelity Funds European Growth und dem Threadneedle European Growth verfolgt Konrad nach eigenen Angaben auch in Europa seine Strategie der wechselnden Anlagestile.

Carsten Müller, Leiter der Kölner Kapitalanlagegesellschaft Monega, liegt mit dem Dachfonds Monega Chance aufgrund eines Verlustes von 25,14 % auf Platz 47. Der Dachfonds der DEVK-Tochter investiere vor allem in Aktienfonds für die drei Regionen USA, Europa und Japan. "In aller Regel springt der Aktienmarkt an, bevor die Wirtschaft anspringt. Da die Unsicherheit bei Japan höher ist als im Rest der Welt, haben wir die Gewichtung dieses Teils relativ klein gehalten", sagt der Monega-Manager.

Er setze auf indexnahe Produkte. So sei der Oppenheim S&P 500 Werte, der Fonds Consors DJ Stoxx 50 und der Pictet Funds USA Index mit jeweils rund 15 % am Fondsvermögen vertreten. Insgesamt werde im Monega-Dachfonds wenig gehandelt: "Unsere Strategie ist es, langfristige Positionen eingehen, wenig umzuschichten und kostengünstige Fonds erwerben."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%