Wertentwicklungsanalyse von Dachfonds, die in Aktienfonds anlegen: Manager setzen auf Fonds mit Standardwerten

Wertentwicklungsanalyse von Dachfonds, die in Aktienfonds anlegen
Manager setzen auf Fonds mit Standardwerten

Die Umsätze an Aktienbörsen sind im Keller, doch für Edgar Mitternacht ist dies kein schlechtes Zeichen. "Wir nutzten in den vergangenen Wochen die Ausverkaufsstimmung an Aktienmärkten zum Kauf und haben vor allem bei Aktienfonds mit Anlageschwerpunkt europäische Standardwerte zugegriffen", sagt der Berater des Dachfonds W & M Global OP.

HB/vwd FRANKFURT/M. Rund 94 % des Kapitals seien derzeit in Aktienfonds investiert. Mitte März hätte die Kasseposition noch rund 50 % betragen. Mit einem Zwölfmonats-Wertverlust per Ende Februar von 26,74 % rangiert das Produkt der Kölner Oppenheim-Gruppe auf Platz vier unter 128 Dachfonds, die ausschließlich in Aktienfonds investieren.

Zuletzt wurden laut Mitternacht bestehende Positionen, wie im DIT-Dresdner US Fund-Equity für US-Standardwerte, aufgestockt. "Der Fonds hat über lange Strecken eine über dem S & P-500-Index liegende Performance erzielt", sagt Mitternacht. Neue Fonds, wie der MainFirst Classic Fund mit Aktien aus dem Euroraum, seien hinzugekommen. Der Indexfonds DJ Euro Stoxx 50 Ex stelle mit 13 % die größte Einzelposition des Dachfonds dar.

Mit einem Verlust von 27,88 % rangiert der Tecis Asia Pacific Select UBS (D) der schweizerischen UBS auf Platz fünf. Zwischen 90 und 100 % seien in Aktienfonds, vor allem Produkte für Standardwerte, investiert, sagt Fondsberater Reiner Konrad. Angelegt werde "in Fonds, die sich in den Wirtschaftsregionen Japan, Südostasien, Indien und Ozeanien engagieren."

Der japanische Aktienmarkt sei nach wie vor in einer schwierigen Lage. Allerdings bewegten sich einzelne, international ausgerichtete Konzerne unabhängig "vom inländischen Konjunkturzyklus". Deshalb halte er Fonds wie den DWS Japan und den JPMorgan Fleming - Japan Equity Fund, die vor allem in international ausgerichtete japanische Konzerne anlegten, nach wie vor für sehr aussichtsreich. Beide Fonds repräsentierten zusammen aktuell rund 24 % des Dachfondsvermögens. Der pazifische Raum sei derzeit mit 45 % vertreten. Zuletzt deutlich erhöht worden sei die Gewichtung Australiens auf jetzt 8 % durch Hinzunahme des UBS (Lux) Equity Fund-Australia.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%