Wertpapiere mit 15 % Abschlag
Aktienprogramm für 90 000 Aventis-Mitarbeiter

ap STRAßBURG. Mit einem weltweiten Aktienprogramm will der deutsch-französische Aventis-Konzern seine Mitarbeiter am wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens beteiligen. Gut 90 000 Beschäftigte in 50 Ländern können Wertpapiere mit einem Kursabschlag von 15 % erwerben, wie das Unternehmen am Dienstag in Straßburg berichtete.

Wer mehr verdient, profitiert auch mehr von einem steigenden Börsenwert des aus der Fusion von Hoechst und Rhone-Poulenc hervorgegangenen Konzerns: Jeder Mitarbeiter kann Aktien bis zu einem Gesamtwert von 25 % seines Bruttojahresgehalts ordern. Die Papiere dürfen frühestens am 1. April 2005 wiederverkauft werden.

Erst am Montag hatte ein Aktienprogramm des Autokonzerns Daimler-Chrysler für seine 6 500 Top-Manager sogar die Justiz beschäftigt. Das Stuttgarter Landgericht bestätigte die Zulässigkeit des Optionsplans. Bei Aventis können sich den Angaben zufolge rund 95 % der weltweit 95 000 im Geschäftsbereich Life-Science beschäftigten Mitarbeiter an dem "Horizon"-Programm beteiligen.

Konzernchef Jürgen Dormann erklärte: "Wir sind davon überzeugt, dass motivierte Mitarbeiter eine der wichtigsten Voraussetzungen für einen nachhaltigen Erfolg von Aventis sind. Deshalb wollen wir möglichst viele Beschäftigte an einem potenziellen künftigen Wertzuwachs des Unternehmens beteiligen."

Die Beschäftigten können Aktien für 69,71 Euro kaufen, das ist um 15 % günstiger als der mittlere Eröffnungskurs an der Pariser Börse in den 20 Handelstagen vor dem 30. August.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%