Archiv
Weru baut 130 Stellen ab - Erwartet nun höheren Verlust

Der Bauzulieferer Weru hat aufgrund des weiterhin schwachen Baumarktes im Zuge eines Kostensenkungsprogramms den Abbau von 130 Stellen beschlossen. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, wird das Ergebnis des laufenden Geschäftsjahres davon belastet.

dpa-afx RUDERSBERG. Der Bauzulieferer Weru hat aufgrund des weiterhin schwachen Baumarktes im Zuge eines Kostensenkungsprogramms den Abbau von 130 Stellen beschlossen. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, wird das Ergebnis des laufenden Geschäftsjahres davon belastet. Anstatt des für 2004 bislang angekündigte kleinen Jahresfehlbetrages werde jetzt ein Verlust im höheren einstelligen Millionenbereich erwartet. Die Aktie wurde bis 15.35 vom Handel ausgesetzt.

Das Unternehmen finanziere das Maßnahmenpaket aus eigener Kraft im Rahmen der bestehenden Kreditlinien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%