Archiv
West Virginia stellt sich gegen Microsoft

Ob Microsoft sich aus dem laufenden Kartellrechtsstreit freikaufen kann, ist noch nicht entschieden, da droht schon neues Ungemach.

Der Bundesstaats West Virginia hat angekündigt, aus der Massenklage aussteigen und den Software-Giganten im Namen seiner 1,8 Millionen Einwohner in einem getrennten Verfahren verklagen zu wollen. West Virginia gehört zu den neun Staaten, die sich von vornherein gegen eine außergerichtliche Einigung von Konzern und Regierung gestemmt hatten. Die Anklage stützt sich größtenteils auf das Urteil von Richter Thomas Penfield Jackson, der vor einem Jahr befunden hatte, dass Microsoft mit der Verbindung des Internet Explorer mit dem Betriebssystem Windows seine Monopolstellung missbraucht habe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%