Archiv
WestLB setzt Pixelpark auf "Verkaufen"

Die Übernahme des schweizerischen E-Business-Dienstleisters Digivision bezeichneten die Analysten als "Akquisition ohne strategisches Kalkül". Neues Kursziel ist vier Euro.

dpa-AFX DÜSSELDORF. Die Analysten der WestLB Panmure haben ihre Anlageempfehlung "Verkaufen" für die Aktie der Pixelpark AG bekräftigt, nachdem der Internet-Dienstleister in der vergangenen Woche Quartalszahlen vorgelegt hatte. "Trotz der starken Rückendeckung durch Bertelsmann sind wir der Auffassung, dass ein Turnaround mit interessanten Perspektiven für weiteres Wachstum immer unrealistischer wird", heißt es in einer am Dienstag veröffentlichten Studie.

Die Experten gehen davon aus, dass sich die Aktie mindestens 20 Prozent schlechter als der Index entwickeln wird. Die Übernahme des schweizerischen E-Business-Dienstleisters Digivision bezeichneten sie als "Akquisition ohne strategisches Kalkül". Die Unternehmensleitung sollte sich ihrer Ansicht nach auf die interne Restrukturierung konzentrieren. "Zusätzliche Integrationsprobleme eignen sich nicht, die Performance der Gruppe zu verbessern", hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%