Archiv
WestLB verkauft Schweizer Tochter

rtr DÜSSELDORF. Die WestLB wird ihre zusammen mit anderen Landesbanken gehaltene Schweizer Tochtergesellschaft zum Jahresende an die Banca des Gottardo verkaufen. In den ersten Monaten 2001 solle das Institut mit seinen 77 Mitarbeitern in die Zürcher Niederlassung der Banca del Gottardo integriert werden, teilte die Westdeutsche Landesbank Girozentrale (WestLB) am Montag in Düsseldorf weiter mit. Angaben über den Kaufpreis wurden nicht gemacht. An der WestLB (Schweiz) ist die Düsseldorfer Konzern-Zentrale mit 67,5 % beteiligt. Die Landesbank Baden-Württemberg hält 22,5 %, die Landesbank Rheinland-Pfalz Girozentrale 10 %.

Die WestLB (Schweiz) mit Hauptsitz in Zürich sei auf das Geschäft mit vermögenden Privatkunden (Private Banking) spezialisiert. Das dieses Geschäft für kleinere Anbieter in einem sich dynamisch verändernden Markt immer schwerer werde, habe man die Verbindung mit einem starken Schweizer Partner angestrebt, hieß es in der Pressemitteilung weiter. Das Unternehmen arbeite seit Jahren profitabel. Im Zuge des Eigentümerwechsels haben die drei deutschen Landesbanken und die Banca del Gottardo eine engere Zusammenarbeit beim Private-Banking angekündigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%