Wettbewerbsbehörde muss noch zustimmen
Telekom und France Telecom arbeiten zusammen

Die Deutsche Telekom und France Telecom wollen beim Aufbau des UMTS-Mobilfunknetzes in den Niederlanden zusammenarbeiten. Die angestrebte Kooperation führe zu "deutlichen" Kosteneinsparungen, teilten die Konzerne am Montag in Amsterdam in einer gemeinsamen Erklärung mit. Die Telekom-Tochter Ben Nederland und die zu France Telecom gehörende Dutchtone wollen mit der Zusammenarbeit zugleich den Aufbau der UMTS-Infrastruktur beschleunigen.

dpa-afx AMSTERDAM. Die Kooperation bleibt wegen staatlicher Auflagen beschränkt. Beide Unternehmen würden weiterhin unabhängig voneinander Produkte entwickeln und miteinander konkurrieren, hieß es.

Der Aufbau des Netzwerkes soll den Angaben zufolge im kommenden Jahr beginnen. Der UMTS-Start ist für Ende 2003 vorgesehen. Die Vereinbarung zwischen den beiden Tochtergesellschaften soll Anfang 2002 besiegelt werden. Die niederländische Wettbewerbsbehörde muss der geplanten Zusammenarbeit noch zustimmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%