Wettbewerbsrechtliche Bedenken
EU-Kommission prüft Atom-Joint-Venture von Siemens, Framatome und Cogema

Die EU-Wettbewerbshüter befürchten eine zu starke Marktstellung bei der Kerntechnik

Reuters/dpa BRÜSSEL. Die Europäische Kommission hegt wettbewerbsrechtliche Bedenken gegen das geplante Atom- Gemeinschaftsunternehmen von Siemens, Framatome und Cogema und hat deshalb ein eingehende Prüfung des Vorhabens eingeleitet. Die Kommission teilte am Freitag in Brüssel weiter mit, die starke Marktstellung des neuen Unternehmens auf einigen Kerntechnologiemärkten in der EU gebe Anlass zur Sorge.

Das neue Unternehmen könne "wesentliche Marktanteile" in der EU bündeln. Deshalb habe die Kommission eine eingehende Prüfung eingeleitet, bei der die EU-Wettbewerbshüter die Auswirkungen des Zusammenschlusses über vier weitere Monate prüfen können.

Framatome ist ebenso wie Siemens ein Entwickler und Hersteller von Atomkraftwerken. Die Aktivitäten von Cogema umfassen den gesamten nuklearen Brennstoffkreislauf. Das Gemeinschaftsunternehmen könne "Auswirkungen" auf den Markt in bestimmten Kerntechnikbereichen wie dem Entwurf und der Herstellung von Brennelementen sowie Ersatz und Installierung von Ersatzteilen für Atomkraftwerke haben, teilte die Kommission mit.

Das gemeinsame Unternehmen soll nach früheren Angaben den Namen Framatome ANP (Advanced Nuclear Power) tragen. Es hätte rund 13 100 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz von 3,1 Milliarden Euro (sechs Mrd DM). Siemens und der französische Anlagenbauer Framatome sind seit Jahren Partner in der Atomtechnik. So gründeten Siemens, Framatome und die Eletricité de France (EdF) 1989 das Gemeinschaftsunternehmen Nuclear Power International und entwickelten auch den Europäischen Atomreaktor EPR.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%