Archiv
WGZ-Bank schätzt BVB-Aktie als Outperformer ein

Die WGZ-Bank schätzt die Aktien des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund mit Sicht auf sechs Monate als Outperformer ein.

adx DÜSSELDORF. Dortmund habe sich sportlich hervorragend auf dem dritten Tabellenplatz aus dem Jahr 2000 verabschiedet, teilte Boris Hußmann am Donnerstag in Düsseldorf mit.

Der Spitzenreiter steuere zielstrebig auf die Champions League zu, erklärte der Analyst 16 Spieltage vor Ende der laufenden Bundesligasaison. Sollte sich dann das Erreichen der Champions League herauskristallisieren, müsste die Bank ihre Schätzungen für 2001/2002 nach oben korrigieren.

Die WGZ-Bank, die beim BVB-Börsengang dem Konsortium angehörte, rechnet mit einer Verstärkung der Mannschaft auf dem Transfermarkt. Auch der Aufbau des Fulballleistungszentrums sollte forciert werden.

Hußmann rechnet mit einem Verlust je Aktie von 0,44 Euro für das laufende Jahr und 0,18 Euro für 2001/2002.

Hier der 3-Monatsverlauf

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%