Archiv
WGZ-Bank sieht RWE weiter als Marketperformer

Die Performance des Titels sei in der vergangenen Zeit gut gewesen, so die Analysten.

dpa/afx FRANKFURT. Die WGZ-Bank sieht die RWE-Aktie weiter als "Marketperformer". Die Performance des Titels sei in der vergangenen Zeit gut gewesen, sagte Analyst Jörg Natrop am Montag. Da der Gesamtmarkt schwach gewesen sei, hätten sich Anleger in defensive Werte wie RWE geflüchtet. Zudem sei im Geschäftsjahr 1999/2000 bei der operativen Ergebnisentwicklung ein Tiefpunkt erreicht worden, so dass ein Kursziel von 50 Euro im jetzigen Gesamtmarktszenario fair erscheine.

RWE wird am morgigen Dienstag seine Zahlen für das erste Quartal veröffentlichen. Der WGZ-Experte erwartet konsolidierungs- und ölpreisbedingt ein Umsatzplus von 20% auf 12,1 Mrd.. Euro. Das betriebliche Ergebnis dürfte den Einschätzungen zufolge um 4,1% auf 608,8 Mill. Euro klettern.

Für die ersten drei Monate des laufenden Jahres seien die Erstkonsolidierungen im Baubereich und bei den Industriesystemen zu berücksichtigen. Entkonsolidiert wurde Laubag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%