Archiv
Whirlpool mit höherer Gewinnprognose

Der weltgrößte Haushaltsgerätehersteller Whirlpool Corporation rechnet für das erste Quartal 2002 unter Ausklammerung von Restrukturierungsbelastungen mit einem Gewinnanstieg von 15 bis 20 Prozent gegenüber der entsprechenden Vorjahreszeit.

dpa BENTON HARBOR. Dies teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Whirlpool hatte im ersten Quartal 2001 vor Berücksichtigung der Sonderfaktoren 1,10 Dollar Dollar je Aktie verdient. Das Unternehmen bezifferte die noch verbleibenden Restrukturierungskosten für das Gesamtjahr 2002 auf 100 Mill. bis 150 Mill. Dollar (172 Mio Euro).

Die in Benton Harbor (Michigan) ansässige Gesellschaft führte die bessere Lage der amerikanischen Haushaltsgeräte-Branche im Januar und Februar an. Whirlpool rechnet damit, dass die Branche ihre US- Auslieferungen in diesem Jahr um zwei Prozent erhöhen wird.

Whirlpool will die Beteiligung des mexikanischen Unternehmens Vitro SA an dem zweitgrößten Haushaltsgerätehersteller des Landes, Vitromatic, übernehmen. Damit stockt Whirlpool seine Vitromatic- Beteiligung von 49 Prozent auf 100 Prozent auf. Whirlpool will für den Restanteil 150 Mill. Dollar in bar zahlen und die Schulden des Joint-Venture von 220 Mill. Dollar übernehmen, gab die Gesellschaft ebenfalls bekannt. Vitromatic setzt jährlich 600 Mill. Dollar um und hat in Mexiko einen Marktanteil von 34 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%