Wichtige Hürde genommen
US-Einkaufsmanagerindex unerwartet kräftig erhöht

Der Index nahm erstmals seit Februar wieder die Hürde von 50 Punkten und hat damit auch die Volkswirte überrascht.

vwd CHICAGO. Der von der Purchasing Management Association of Chicago ermittelte Einkaufsmanagerindex (PMI) für die Wirtschaftsaktivität im Verarbeitenden Gewerbe in der Region Chicago hat sich im Mai unerwartet kräftig erhöht, und gleichzeitig erstmals wieder seit Februar des laufenden Jahres die Hürde von 50 Punkten genommen. Einer Mitteilung des Verbands vom Freitag zufolge stieg der Index auf saisonbereinigt 52,2 von 47,6 Punkten im April und ist damit erstmals seit zwei Monaten wieder auf dem Terrain, das eine Expansion im Verarbeitenden Gewerbe der Region signalisiert.

Gleichzeitig ist die Entwicklung des Chicago-PMI im Mai damit deutlich besser ausgefallen als von den von vwd befragten Volkswirte erwartet, die im Mittel ihrer Prognosen lediglich einen Anstieg auf 49,0 Punkte erwartet hatten. Den Index für die Produktion bezifferte der Verband auf 60,5 nach 51,0 Punkten im April.

Für den Beschäftigungsindex wurde ein Stand von 43,6 Punkten ausgewiesen, nachdem er sich im Vormonat auf 43,7 Punkte belaufen hatte. Die Auftragseingangs-Komponente stieg im Mai auf 54,6 Punkte von 44,6 Punkten im April. Für den Teilindex der Lagerbestände nannte die Purchasing Management Association of Chicago einen Stand von 42,3 Punkten nach 43,0 Punkten im Vormonat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%