Wichtiger Schritt für Beteiligungsprojekte
Swing Entertainment beschließt Rückkauf eigener Aktien

Reuters FRANKFURT. Der am Neuen Markt notierte Computerspiele Publisher Swing Entertainment AG will bis zu 380 000 eigene Aktien zurückkaufen. Dies habe der Vorstand gemäß der Hauptversammlung vom 9. November beschlossen, teilte die Gesellschaft am Donnerstag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Der Erwerbspreis je Aktie dürfe den durchschnittlichen Schlusskurs der Aktien im Xetra-Handel an jeweils drei vorhergehenden Börsentagen nicht mehr als zehn Prozent über- oder unterschreiten, hieß es.

Durch den Rückerwerb eigener Aktien leiste der Vorstand einen Beitrag zur Belebung des aktuell insgesamt schwachen Börsenhandels. Zusätzlich erhöhe der Aktienrückkauf die Felexibilität des Vorstandes bei der Finanzierung künftiger Beteiligungsprojekte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%