Wichtigster Exportmarkt bleibe Deutschland
Skoda legt bei Umsatz und Gewinn zweistellig zu

Nach Zuwächsen bei Umsatz und Gewinn von mehr als 20 % in 2000 wird auch für das laufende Jahr eine positive Absatzentwicklung erwartet.

dpa MLADA BOILESLAV/WOLFSBURG. Bei der tschechischen VW - Tochter Skoda läuft der Motor rund. Nach Zuwächsen bei Umsatz und Gewinn von mehr als 20 % in 2000 wird auch für das laufende Jahr eine positive Absatzentwicklung erwartet. Nach Skoda-Angaben vom Donnerstag wuchs der Umsatz um 23,4 % auf 136,283 Mrd. Kronen (7,7 Mrd. DM/3,9 Mrd. Euro). Das Ergebnis vor Steuern legte um 9,5 % auf 4,177 Mrd. Kronen zu, nach Steuern gab es ein Plus von 26,5 % auf 3,336 Mrd. Kronen. Skoda verkaufte 435 400 Autos (plus 13 %). Produziert wurden 450 910 Fahrzeuge (plus 21,5 %) und damit drei Mal so viel wie 1991.

Der Skoda-Vorstandsvorsitzende Vratislav Kulhanek wies am Firmensitz in Mlada Boleslav darauf hin, dass die Ausfuhren des Autoherstellers mit 112Mrd. Kronen rund 9,9 % des tschechischen Exports ausmachen. In ganz Westeuropa setzte Skoda 229 109 Autos ab (plus 19,2 %). Wichtigster Exportmarkt bleibe Deutschland mit 65 219 Fahrzeugen (plus 15,9 %) bei einem Marktanteil von 1,9 (1999: 1,5) %.

In Tschechien verkaufte Skoda 102 633 Autos (plus 1,6 %) bei einem Marktanteil von 52,7 % (plus 3,1 Punkte). In Polen als zweitwichtigstem Exportmarkt seien zwar 11,5 % weniger Autos verkauft worden. Da der Gesamtmarkt dort aber um 25 % eingebrochen sei, habe sich der Skoda-Anteil von 6,6 auf 7,9 % verbessert. Um gleich 128 % legte der Absatz bei 10 377 Autos in der Türkei zu.

Skoda investierte 2000 rund 13,25 Mrd. Kronen (plus 23,7 %). Die Umsatzrendite vor Steuern verbesserte sich auf rund 3 % (VW-Konzern: 4,05 %). Sie liegt damit aber noch deutlich unter dem von VW-Chef Ferdinand Piech für den Konzern angestrebten 6,5 %. Skoda beschäftigt 25 821 Mitarbeiter (plus 17,3 %).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%