Widerspruch gegen Zeitungsbericht
Kirch dementiert Premiere-Eingliederung bei Murdoch-Pay-TV

vwd MÜNCHEN. Der Abonnentensender Premiere World soll nicht in Rupert Murdochs geplante Holding Sky Global, den weltweiten Verbund seiner Pay TV-Sender, eingegliedert werden. Der Sprecher der Kirch-Gruppe hat einen entsprechenden Vorabbericht der "Süddeutschen Zeitung" (Samstagausgabe) dementiert. Es gibt keine Gespräche zwischen Kirch und Murdoch darüber, sagte er. Die Kirch-Gruppe sei davon überzeugt, dass in naher Zukunft in Deutschland Premiere in die schwarzen Zahlen gebracht werden kann. Dafür sind nach Angaben des Sprechers vier Millionen Abonnenten notwendig.

Im Oktober 2000 hatte Premiere nach eigenen Angaben 2,2 Millionen Abonnenten. Die für das Gesamtjahr 2000 geplante Abonnentenzahl von 2,9 Millionen wurde im Herbst zurückgenommen. Murdoch war vor rund einem Jahr bei dem damals in Finanzschwierigkeiten geratenen Kirch eingestiegen und hält derzeit über die BSkyB Germany GmbH & Co.KG 22,03 % an der KirchPay TV GmbH & Co KGaA, der Muttergesellschaft von Premiere World.

In der "Süddeutschen Zeitung" hatte es geheißen, das damalige Vertragswerk beinhalte den Ausstieg und die Rückzahlung der Gelder oder die Übernahme des Senders Premiere World, wenn die kalkulierten Kundenzahlen und Erlöse um 20 % unterschritten würden. Dies sein offenbar bereits der Fall. Der Kirch-Sprecher erklärte, die Vertragsregelungen seien "viel komplexer" als in der "Süddeutschen Zeitung" dargestellt.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%