Widerspruch zur Suhrkamp-Tradition
Reich-Ranicki: Suhrkamp-Entschluss "bedauerlich"

Der Literaturkritiker Marcel Reich- Ranicki hat die Entscheidung des Suhrkamp Verlages, den Roman "Tod eines Kritikers" von Martin Walser trotz Antisemitismus-Vorwürfen zu drucken, als "sehr bedauerlich" bezeichnet.

dpa FRANKFURT. Das Buch stehe im Widerspruch zur Suhrkamp-Tradition, sagte Reich-Ranicki am Mittwoch. "Ein Verlag mit dieser wunderbaren Tradition, der Verlag von Ernst Bloch, Walter Benjamin, Theodor Adorno, Paul Celan und vielen anderen sollte ein solches ärgerliches und beschämendes Machwerk nicht bringen", meinte der Kritiker.

"Nur: Ein Skandal ist diese Entscheidung nicht, denn das Buch muss unbedingt erscheinen." Er verstehe, dass der Verlag sehr genau habe abwägen müssen, sagte Reich-Ranicki.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%