Archiv
Widerstand gegen Castor-Transport angekündigt

Reuters DÜSSELDORF. Die Bürgerinitiative "Kein Atommüll in Ahaus" hat heftigen Widerstand gegen den für März vorgesehenen Castor-Transport in das westfälische Brennelemente-Zwischenlager angekündigt. Falls der Transport stattfinde, würden Tausende von Menschen dagegen protestieren, teilte die Bürgerinitiative am Donnerstag in Ahaus weiter mit. Zudem versuche die Bürgerinitiative auf gerichtlichem Wege, weitere Atommüll-Lagerungen in Ahaus zu verhindern. Eine Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Münster dazu werde in den kommenden Wochen erwartet. Die Behörden hatten am Mittwoch wegen eines bevorstehenden Castor-Transportes eine Urlaubssperre für Polizisten vom 28. Februar bis 12. März angeordnet.

Mit dem Transport würden "auf Kosten der Bevölkerung Machtspielchen zwischen verschiedenen Provinzpolitikern ausgetragen", sagte ein Sprecher der Bürgerinitiative. "Das werden wir nicht sang- und klanglos hinnehmen." Für den 18. Februar habe ein Bündnis von Bürgerinitiativen, Umweltverbänden, Parteien und kirchlichen Arbeitsgruppen zu einer Großdemonstration in Ahaus gegen den Atommüll-Transport aufgerufen, hieß es weiter.

Der bislang letzte innerdeutsche Transport von Atommüll war am 20. März 1998 in Ahaus eingetroffen. Kurz darauf hatte die damalige Bundesumweltministerin Angela Merkel (CDU) alle Atom-Transporte gestoppt, da an Atommüll-Behältern überhöhte Strahlenwerte gemessen worden waren. Nach neuen Auflagen hatte das Bundesamt für Strahlenschutz erstmals im Januar 2000 wieder Genehmigungen erteilt und fünf Transporte aus den Atomkraftwerken Biblis, Neckarwestheim und Philippsburg nach Ahaus freigegeben, die bislang aber noch nicht stattfanden. Die Behörden hatten die Verzögerung unter anderem damit begründet, dass auf Grund der Weltausstellung Expo in Hannover bis Ende Oktober nicht ausreichend Polizisten zur Verfügung stünden. Beim Transport vom März 1998 wurden bundesweit rund 20 000 Polizisten zur Sicherung eingesetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%