Archiv
Wie fühlt man sich eigentlich, Herr Kienbaum...

... wenn man als Dienstleister merkt, das man beim Golfspiel von seinem potenziellen Auftraggeber beschummelt wird?

... wenn man als Dienstleister merkt, das man beim Golfspiel von seinem potenziellen Auftraggeber beschummelt wird?

"Ich war ganz baff. Als Golfer war ich not amused, als Unternehmenslenker aber musste ich mich zurückhalten. Die ganze Geschichte passierte in einem Hamburger Golfclub, wo ich bei einem Prominententurnier unter anderem gegen einen hochrangigen amerikanischen Manager aus der Automobilbranche antrat. Der Amerikaner zeigte uns zu Beginn stolz seinen Ball mit dem Logo seines Unternehmens. Das elfte Loch spielten alle Teilnehmer nicht besonders gut, auch weil wir uns intensiv über mögliche Geschäftsanbahnungen unterhielten. Der Manager sprach in höchsten Tönen über die hohe Marktdurchdringung seiner Firma. Er schlug seinen Ball ins tiefe Unterholz, wir alle suchten ihn intensiv - aber vergebens. Bis der amerikanische Manager ausrief: "Ich habe ihn!" Eine Minute später trat ich auf etwas Hartes - den Ball mit dem Logo. Davon gab es also offensichtlich zwei. Und weil mir keine US-Variante mit zwei Bällen geläufig war, konnte er nur gemogelt haben. Ich wollte aber keinesfalls den Manager bloß stellen und ließ den Ball verschwinden.

Nach der Runde konnte ich es mir aber nicht verkneifen, ihn beiseite zu nehmen und ihm seinen zweiten Ball zu geben und zu gratulieren - zu seiner hohen Marktdurchdringung auch auf deutschen Golfplätzen. Erst war er verdattert, musste aber selbst grinsen - und den Auftrag bekam ich auch.

Die Frage stellte Claudia Tödtmann.

*Jochen Kienbaum ist der Chef der gleichnamigen Managementberatung in Gummersbach und hat ein Handicap von 26,9.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%