Archiv
Wie fühlt man sich eigentlich... Herr Onofri?

Tristano Onofri ist Modedesigner aus Italien und unter der Marke Onofri seit 25 Jahren in Deutschland am Markt. Sein Vorzeige-Geschäft an der Düsseldorfer Kö liegt im Gebäude des ehemaligen Top-Hotels Breidenbacher Hof. Doch das steht seit drei Jahren leer, ähnelt einer Ruine und sollte längst abgerissen sein. Onofri kooperiert seit Jahren zum Beispiel mit Daimler-Chrysler und Douglas und hat neben seinen eigenen Läden über 20 Shop-in-Shops im Kaufhof.

Wie fühlt man sich eigentlich Herr Onofri, wenn man sein Vorzeige-Geschäft in einer Bauruine hat?

Ich bin sauer - und traurig. Die vergangenen Jahre waren für die Textilwirtschaft und damit auch für mich ohnehin schon sehr hart. Als das Prachthotel um die Ecke, der Breidenbacher Hof, geschlossen wurde, verschärfte sich für mich die Lage zusätzlich: Die anderen Renommee-Adressen um meinen Flaggship-Laden herum sind inzwischen alle weggezogen. Aber ich habe diese Adresse nun schon seit 20 Jahren und hoffe immer noch, dass es bald wieder besser wird - aber bislang wurde es kontinuierlich schlechter. Das Baugerüst vor dem ganzen Block ist optisch eine Zumutung, und jeder spricht mich darauf an. Der Tiefstpunkt aber war, als ein Vermarkter der Immobilie das Baugerüst auch noch zu Werbezwecken vermietet hatte: Genau über meinem Ladenlokal prangte plötzlich ein Mega-Poster mit Werbung für Toni Gard - also der Konkurrenz. Das Ende dieser Leidenszeit steht immer noch nicht fest, auch wenn der Besitzer nun gewechselt hat: Nur sind meine Verhandlungspartner jetzt nicht mehr die Kuwaiter, sondern die Quandt-Gruppe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%