Wie gut sind die Leistungen der Fondsmanager?
Fondskommentar: Versteckte Renditekiller

Nur ein Siebtel eines Eisbergs schaut aus dem Wasser. Bei Fondsgebühren ist die Quote der sichtbaren Kosten zwar höher, dennoch bleibt dem Anleger genügend von dem verborgen, was die Performance erheblich schmälert.
  • 0

DÜSSELDORF. So belasten die Transaktionskosten eines Fondsmanagers beim Kauf und Verkauf von Aktien die Rendite. Von diesem Kostenblock ist meist nur die Depotbankvergütung bekannt.

Nach einer Studie des Beratungsunternehmens Alpha Portfolio Adivisers in Bad Soden und der Uni München zahlen deutsche Fondsmanager durchschnittlich 0,68 Prozent des Ordervolumens für eine Wertpapiertransaktion. Tauscht der Anlageprofi sein Portfolio in einem Jahr komplett aus, sinkt die Rendite des Fonds um 1,36 Prozent, da auch beim Verkauf Kosten anfallen. Davon erfährt der Anleger nichts. Die ihm mitgeteilte Performance ist ein um alle laufenden Kosten bereinigter Wert. Der Verbraucher weiß also nicht genau, wie effizient der Fondsmanager arbeitet.

Gerade bei Fonds, die in marktenge Nebenwerte investieren, kann durch häufiges Umschichten die Rendite massiv einbrechen. Die Spannen zwischen Kauf- und Verkaufspreis sind bei illiquiden Titeln deutlich höher als bei Blue Chips. Zudem passiert es in einem negativ gestimmten Markt wegen Panikverkäufen immer wieder, dass der Manager seine Bestände nur in vielen Häppchen und mit großen Verlusten abstoßen kann. So erging es manchen Fonds am Neuen Markt.

Umso wichtiger ist es für den Anleger, sich genau über die Strategie des Fondsmanagers zu informieren. Investiert er eher mittel- und langfristig oder hält er seine Titel nur wenige Wochen im Portfolio? Daraus lassen sich Schlüsse ziehen, wie gut der Fondsmanager sein muss, um nach Abzug aller Kosten ein überdurchschnittliches Ergebnis zu erzielen.

Ähnliches gilt für den Vergleich von Nebenwerte- und Blue-Chip-Fonds. Wer ausschließlich mit Schwergewichten handelt, häuft weniger Kosten an als jemand, der in marktenge Aktien investiert. Nebenwerte müssen kräftiger zulegen, um die Zusatzkosten wieder einzufahren.

Wer sich die Mühe macht, regelmäßig in die Portfoliostrukturen von Aktienfonds zu schauen, wird feststellen, dass bei einigen viel Bewegung herrscht, die Performance aber mäßig bleibt. Solche Fondsmanager machen allenfalls die Bank oder den Broker reich - nicht aber den Anleger.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%