Wie Manager die Zahlen schönen
Bilanztricks - keine Falschbuchungen

Bevor hier von Bilanztricks gesprochen wird, sollte klar gestellt werden, dass es sich hier um legale Bilanzierung handelt und der Begriff "Trick" allenfalls umgangssprachlich richtig ist.

Von Falschbuchungen wie bei Flowtex oder Immobilien-Schneider, wo nicht vorhandene Vermögensgegenstände in Bilanzen auftauchten und kriminelle Bewertungen jenseits aller Vernunft vorkamen, soll hier nicht gesprochen werden. Kriminelle Energie wird auch in Zukunft zu Bilanzfälschungen führen.

Weiterhin ist vorauszuschicken, dass wohl kein Leser von sich behaupten wird, den wahren Wert jeglicher Gegenstände bestimmen zu können. Da es eben mangels entsprechenden Marktpreisen für viele Güter niemals einen wahren Wert z.B. eines Gebäudes für ein Unternehmen oder eines Baumes für einen Waldbesitzer oder den Wert einer Spezialmaschine für einen Automobilherstellers gibt, werden Vergleichswerte, Gutachterwerte oder meist Anschaffungs- und Herstellungskosten genügen müssen, um dem vermeintlich wahren Wert nahe zu kommen. Insbesondere bei der Verbuchung von Rechten (Forderungen, Optionen, Termingeschäfte) und immateriellen Gütern (Patente, Konzessionen, Firmennamen) spalten sich die Auffassungen in der Bewertung.

Um die in diesem Special aufgeführten "Bilanztricks" einheitlich darzustellen, soll von einem Unternehmen ausgegangen werden, das seine Bilanz aufblähen will, um nach außen einen potenten Eindruck zu machen. Man könnte hier auch ein Szenario für die Maximierung von Gewinnen oder die Minimierung von Steuern aufzeigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%