Wie von Analysten erwartet
Ford verdiente im vierten Quartal weniger

Der zweitgrößte Autokonzern der Welt hat im letzten Quartal 2000 weniger verdient. Der Gewinn bei Ford ging um ein Drittel zurück.

Reuters DEARBORN. Der Gewinn des Autoherstellers Ford Motor Co. ist im vierten Quartal 2000 wie von Analysten erwartet um ein Drittel eingebrochen. Der zweitgrößte US-Autokonzern teilte am Donnerstag in Dearborn mit, sein Gewinn sei in den drei Monaten zum 31. Dezember auf 1,2 (Vorjahr 1,8) Milliarden Dollar oder 64 (74) Cents je Aktie gesunken. Analysten hatten den Gewinn je Aktie ebenfalls mit 64 Cents prognostiziert. Sie hatten allerdings ihre Prognose erst gemacht, nachdem das Unternehmen im Dezember davor gewarnt hatte, dass witterungsbedingte Verluste in Nordamerika den Gewinn je Aktie um zehn Cents drücken würden.

In dem für das vierte Quartal 2000 ausgewiesenen Gewinn sei eine Einmalbelastung von 133 Millionen Dollar oder sieben Cents je Aktie wegen der Abschreibung von Vermögenswerten im Zusammenhang mit einem Gemeinschaftsunternehmen noch nicht enthalten, teilte Ford in den USA weiter mit. Den Umsatz im Abschlussquartal des vergangenen Jahres gab das Unternehmen mit 42,6 (43,9) Milliarden Dollar an. Zuletzt hatte die eintrübende Autokonjunktur in den USA deutliche Spuren in den Bilanzen der US-Autokonzerne hinterlassen. Die US-Tochter Chrysler der Stuttgarter Daimler-Chrysler AG war in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres tief in die Verlustzone geraten.

Beim größten Autohersteller der Welt, General Motors, war der Gewinn im vierten Quartal 2000 wegen des schleppenden Absatzes in Nordamerika und Verlusten im Europa-Geschäft um 51 Prozent geschrumpft. Alle drei großen US-Hersteller hatten zuletzt ihre Produktionspläne für das erste Quartal 2001 drastisch gekürzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%