Wiebel Weitwinkel
Schwarzer Peer

Vielleicht ist es ja nur ein böses Gerücht, dass die Zumwinkel- und Liechtensteinaffäre vor ein paar Monaten auch deswegen ans Tageslicht kam, um die Öffentlichkeit von der Finanzkrise und der Verantwortung der Politiker für dieses Desaster abzulenken. Aber passen würde es schon.
  • 0

Denn Bundesfinanzminister Peer Steinbrück, Finanzaufseher Jochen Sanio, Bundesbankchef Axel Weber und wer sonst noch alles mit der Sache zu tun hat, versuchen alles, um den Schwarzen Peter möglichst weit wegzuschieben. Weber eher, indem er schweigt, die anderen, indem sie sich über die Gier und Inkompetenz der Bankmanager erregen. Respekt haben kann man in diesem Punkt allenfalls noch vor Ingrid Matthäus-Maier. Sie hat zwar die staatliche Förderbank KfW nicht in die Grütze geritten, aber die Verantwortung dafür übernommen, dass sie den Abrutsch nicht verhindern konnte, und ihren Chefposten zur Verfügung gestellt.

Es ist erstaunlich, wie gut das Spiel vom guten Politiker oder Beamten und dem bösen Manager selbst heute noch in Deutschland funktioniert. Dabei gibt es einen entscheidenden Unterschied zwischen unserem und anderen Ländern: Weltweit ist die Finanzkrise tatsächlich weitgehend ein Thema der privaten Banken. Sie stecken - zu Recht - die Prügel ein. Die staatlichen Aufseher, die weggesehen haben, bekommen auch ihr Fett weg; man kann ihnen allerdings zu Gute halten, dass sie für ihre Fehler nicht so gut bezahlt werden wie die Manager.

Aber in Deutschland findet die Krise hauptsächlich im Lager der Landesbanken und bei der IKB mit ihrem staatlichen Großaktionär KfW statt. Gerade hier gäbe es also mehr Grund also woanders, die Kübel des Zorns auch über Politiker und ihre Beamten auszuschütten. Noch schlimmer aber: Aus der Politik sind kaum Ansätze zu erkennen, Lehren aus der Krise zu ziehen. Die Landesbanken bleiben weiter in Landesbesitz, bis sie wieder so fit sind, dass jeder Landesvater dann wahrscheinlich wieder Hauptrolle bei der Konsolidierung spielen wird - das wird dann eher Mikado als Schwarzer Peter: nichts bewegt sich. Und die Finanzaufsicht wurschtelt munter zweigleisig auf Bundesbank und "Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht" verteilt neben - und gegeneinander weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%