Wiebes Weitwinkel
Bauen mit den Spießern

Wir wissen es: Die deutschen Baufinanzierer sind spießig. Die Bausparkassen sind sogar stolz darauf und machen entsprechende Werbung. Aber auch die anderen traditionellen Baufinanzierer sind extrem kleinkariert und unflexibel. Angesichts der Krise auf dem US-Immobilienmarkt kann man darüber nur froh sein.

Sie verlangen seit Jahr und Tag tatsächlich von ihren Kunden einen Nachweis, dass sie genug Geld verdienen und ihre Monatsraten bezahlen können. Sie weigern sich in der Regel, Kredite an Leute zu vergeben, die keinerlei eigenes Kapital mitbringen. Sie beharren darauf, dass Zinskonditionen, die für fünf oder zehn Jahre vereinbart sind, dann auch tatsächlich so lange gelten. Vor allem der letzte Punkt ist so kleinkariert, dass er die Verbraucherschützer und seit einiger Zeit sogar die Europäische Union aufregt.

Mit diesem typisch deutsch-bürokratischen System lässt sich nicht viel Staat machen. Andere Länder, wo die Verbraucher sich überwiegend zu variablen Zinsen verschulden, haben in den letzten Jahren wunderbare Seifenblasen auf dem Immobilienmarkt produziert. So lässt sich sehr wirksam Geldpolitik machen: Man pumpt den Immobilienmarkt auf und die Leute denken, sie seien reich und geben viel Geld aus. In Deutschland schlägt die Methode nicht an.

Außerdem kann man mit progressiven Methoden wunderbar veritable Krisen produzieren. Beispiel USA: Die Amerikaner haben gleich drei Krisen geschafft - das macht ihnen so schnell keiner nach. Vor ein paar Jahren - fast schon vergessen - wären beinahe die großen halb-staatlichen Finanzierer Fannie Mae und Freddie Mac gekippt. Sie hatten in ihren Bilanzen die Risiken aufgehäuft, die dadurch entstehen, dass Kunden jederzeit ihre Baukredite mit festem Zinssatz einfach so kündigen können, ohne Entschädigung zu zahlen. Dann kam die aktuelle Krise - dadurch, dass die Banken die Bonität der Kunden nicht geprüft haben. Und nicht übersehen darf man die dritte Krise, die gerade erst anläuft: Sie entsteht daraus, dass viele ganz normale Kunden plötzlich viel höhere Monatsraten zahlen müssen, als sie verkraften können.

In Deutschland hätte das alles nicht passieren können. Der Immobilienmarkt bleibt ruhig, die Baufinanzierer sind langweilig, und außer den Verbraucherschützern und der EU regt sich keiner auf. Puh, ist das spießig . . .

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%