Wiebes Weitwinkel
Verkaufen oder behalten

Verkaufen oder nicht verkaufen? An der Frage scheiden sich die Geister in der Bankenwelt. Vor allem einige Genossenschaftsbanken melden sich jetzt zu Wort und betonen, dass sie auf keinen Fall Kredite verkaufen. Dass sie das gar nicht nötig haben. Und dass sie dem Kunden das auf Wunsch auch schriftlich zusichern. Der Markt steht vor einer Teilung.
  • 0

HB. Die Bausparkasse Schwäbisch Hall, die zum genossenschaftlichen Verbund gehört, hat auch öffentlich bekannt gemacht, dass sie keine Kredite verkauft. Bauspardarlehen ohnehin nicht, weil das gesetzlich gar nicht möglich ist. Aber die Finanzierungen um das Bauspardarlehen behalten die Schwaben auch im Haus.

Eine entscheidende Frage ist in der Tat, ob ein Baufinanzierer es überhaupt nötig hat, Kredite zu verkaufen. Die Genossenschaften verweisen gerne auf ihr gutes Einlagengeschäft - manche bekommen so mehr Geld ins Haus, als sie für ihre Kredite brauchen. Allerdings haben auch die Sparkassen in der Regel viele Spareinlagen - trotzdem haben einige von ihnen mitgemacht beim großen Kreditverkauf.

Es gibt noch eine weitere Gruppe von Baufinanzierern, die wenig Interesse an Verkäufen hat: die Lebensversicherer. Sie schwimmen in der Regel buchstäblich in Geld - anders gesagt, sie können Immobiliendarlehen gut gebrauchen, um ihr Anlageportfolio abzurunden.

Am Markt gilt es als ausgemacht, dass man tendenziell etwas günstigere Konditionen anbieten kann, wenn man die Kredite später verkauft. Eigentlich ist das überraschend. Denn die Käufer der Kredite brauchen ja auch eine vernünftige Rendite. Warum sollten sie also so viel bezahlen, dass die verkaufende Bank durch den Verkauf ihre Kalkulation verbessert? Entweder die Käufer verstehen ihr Geschäft schlecht. Oder sie suchen doch Mittel und Wege, um Kredite rigoroser einzutreiben als die Bank, die sie ursprünglich verkauft hat.

So wird sich der Markt auf Dauer teilen. Die einen kehren zurück zum alten Bank-Modell, das auf feste Beziehungen zum Kunden baut - oder bleiben gleich dabei. Die anderen werden den Kurs fortsetzen, das Kreditgeschäft als schnelle Nummer durchzuziehen. Aber nicht nur die Banken müssen sich für einen der beiden Wege entscheiden. Die Kunden können auch nicht alles haben - super Service plus das letzte Zehntel bei den Konditionen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%