Wieder bessere Wachstumsaussichten
Die EZB sieht Preisstabilität positiv

Die Europäische Zentralbank (EZB) begründet in ihrem am Donnerstag veröffentlichten Monatsbericht nochmals die Zinssenkung vom 17. September und äussert sich zuversichtlich, dass die Abschwächung des Wirtschaftswachstums im Euroraum nur von kurzer Dauer sein wird.

vwd FRANKFURT. Die Zinssenkung im Eurosystem um 50 Basispunkte mit einem Geldmarktleitzins von nunmehr 3,75 (4,25) % (2-Wo-Refi-Satz) sieht die EZB dem Bericht zufolge nicht nur vor dem Hintergrund der weltwirtschaftlichen Risiken nach den Terroranschlägen in den USA. Sie verweist daneben im Sinne ihrer Strategie auch auf die sich weiter verringernden Inflationsrisiken.

In den kommenden Monaten rechnet die EZB mit sinkenden Inflationsraten, da der direkte und indirekte Aufwärtsdruck allmählich nachlasse, den die vergangenen Erhöhungen der Energie- und Importpreise ausübten. Darüber hinaus dürfte sich der durch die jüngsten Preisschocks bei Nahrungsmitteln erzeugte Aufwärtsdruck auf die Teuerungsrate bald abschwächen, so die EZB.

Der weitere Rückgang bei den Jahreswachstumsraten der Erzeuger- und Verbraucherpreise im Juli 2001 liefere positive Anzeichen dafür, dass der in der Vergangenheit zu beobachtende Preisauftrieb vorübergehend gewesen sei.

Die EZB gibt dazu einen positiven Ausblick für die Preisstabilität. "Das Ausbleiben weiterer ungünstiger Entwicklungen vorausgesetzt, kann sogar davon ausgegangen werden, dass die HVPI-Inflation in nicht allzu ferner Zukunft wieder auf das Niveau von unter zwei Prozent sinken wird." Der Rückgang der Inflationsrate habe zusammen mit den vor einigen Monaten umgesetzten Steuersenkungen nach Überzeugung der EZB zu einer Erhöhung des real verfügbaren Einkommens beigetragen und damit die Kosumsausgaben gestützt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%