Wieder mehr Teilzeitstellen
Stellenabbau im Einzelhandel geht weiter

Die Zahl der Beschäftigten im Einzelhandel ist in den ersten sechs Monaten des Jahres weiter gesunken. Wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte, waren im ersten Halbjahr im Durchschnitt 2,5 Millionen Menschen in Geschäften, Läden und Kaufhäusern beschäftigt.

afp WIESBADEN. Dies waren 0,5 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2000. In den vergangenen fünf Jahren verringerte sich die Zahl der Beschäftigten damit um rund 200 000. Der Personalabbau im Einzelhandel habe nur Vollzeitarbeitsplätze betroffen, erklärten die Wiesbadener Statistiker. In diesem Bereich gingen gegenüber dem Vorjahreszeitraum 2,2 Prozent der Stellen verloren. Dagegen stieg die Zahl der Teilzeitmitarbeiter, die rund die Hälfte aller Beschäftigten ausmachen, um 1,3 Prozent gegenüber dem Durchschnitt des ersten Halbjahrs 2000.

Damit lasse sich seit Mai 2000 ein kontinuierlicher Anstieg der Teilzeitkräfte im Einzelhandel feststellen, betonte das Bundesamt. Dennoch liege das Niveau der Teilzeitbeschäftigung noch immer unter dem vom Frühjahr 1999, als die neuen Sozialversicherungspflichten für 630-DM-Jobs in Kraft getreten waren. Dem Bundesamt zufolge ergab sich in der Folge zwischen April 1999 bis April 2000 "jeweils ein beträchtlicher Teilzeitbeschäftigtenabbau von bis zu 5,9 Prozent" gegenüber dem jeweiligen Vorjahresmonat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%