Wieder Zwischenfälle in Nahost
Israelische Armee tötet zwei Palästinenser

Die israelische Armee hat nach eigenen Angaben in der Nacht zu Mittwoch zwei bewaffnete Palästinenser bei Hebron im Westjordanland getötet.

Reuters JERUSALEM. Die Soldaten hätten versucht, zwei militante Palästinenser festzunehmen und seien von ihnen beschossen worden, sagte eine Armeesprecherin am Mittwoch. Die Soldaten hätten das Feuer erwidert und die beiden Männer getötet. Aus palästinensischen Sicherheitskreisen verlautete, es habe in der Nacht einen Schusswechsel in einem Dorf bei Hebron gegeben, zwei Palästinenser seien getötet worden. Ihre Identität sei zunächst nicht bekannt gewesen.

Bei Einsätzen im Westjordanland seien elf militante Palästinenser festgenommen worden, teilte die israelische Armee mit. Außerdem sei in der Nacht der Versuch eines militanten Palästinensers vereitelt worden, mit einem Gewehr und Granaten bewaffnet in einen Kibbuz in der Nähe des Gaza-Streifens einzudringen. Soldaten hätten den Palästinenser sei leicht verletzt. In den vergangenen beiden Wochen hat die israelische Armee im Westjordanland Dutzende verdächtige Palästinenser festgenommen. In dem seit September 2000 anhaltenden Aufstand der Palästinenser gegen die israelische Besatzung und für einen eigenen Staat wurden mindestens 1694 Palästinenser und 668 Israelis getötet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%