Wiederbelebung der Londoner-Straßenbahn
Blair beruft Darling zum neuen Verkehrsminister

Einen Tag nach dem Rücktritt von Verkehrsminister Byers hat der britische Premierminister sein Kabinett umgebildet und den Schotten Alistair Darling zum neuen Verkehrsminister ernannt.

Reuters LONDON. Der 48-jährige Darling gilt als Technokrat und war in der Labour-Regierung bisher Minister für Arbeit und Renten. Auf diesen Posten berief Blair Andrew Smith. Staatssekretär im Finanzministerium wurde mit Paul Boateng erstmals ein Schwarzer.

Byers war am Dienstag zurückgetreten, nachdem er wegen der Misstände bei der Bahn immer mehr in die Kritik geraten war. Bei die Mitte der 90er Jahre privatisierten britischen Eisenbahn kam es in den vergangenen fünf Jahren zu fünf Unglücken. Die für das Streckennetz zuständige Privatgesellschaft Railtrack, der mangelnde Wartung der Schienen vorgeworfen wurde, meldete im vergangenen Jahr Insolvenz an.

Zudem klagen die Fahrgäste über hohe Preise, Unpünktlichkeit und schlechten Service. Viele Briten schauen voller Neid auf Frankreich und Deutschland, wo Hochgeschwindigkeitszüge die Zentren schnell und pünktlich verbinden.

Auch das Straßennetz, die britische Flugkontrolle und die U-Bahn in London sind in schlechtem Zustand und benötigen dringend Zuschüsse für Investitionen und Modernisierung. Wegen der schlechten Erfahrungen mit der Privatisierung der Eisenbahn hat der Londoner Bürgermeister Ken Livingstone eine Teil- Privatisierung der U-Bahn der Hauptstadt abgelehnt.

Livingstone kündigte am Mittwoch die Wiedergeburt der vor 50 Jahren abgeschafften Straßenbahn im Stadtzentrum von London an. Um die Straßen zu entlasten, würden bis 2009 und 2011 zwei Straßenbahnstrecken gebaut, teilte Livingstone mit - eine Ost-West- und eine Nord-Süd-Verbindung.

Jährlich sollen hier mehr als 130 Millionen Fahrgäste befördert werden und die chronisch verstopften Straßen entlasten. Die Kosten der beiden Tram-Strecken bezifferte der Bürgermeister auf 500 Millionen Pfund (800 Millionen Euro).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%