Wiederwahl gilt als sicher
BDI: Zweite Runde für Rogowski

Michael Rogowski, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), will im November erneut für das Spitzenamt kandidieren. Seine Wiederwahl gilt als sicher.

eva/hjo DÜSSELDORF. Nach Angaben enger Mitarbeiter wird er bei der Wahl am 25. November eine ausreichende Mehrheit von den 39 Mitgliedsverbänden des BDI bekommen. Der 63-jährige Aufsichtsratvorsitzende des schwäbischen Maschinenbauers J. M. Voith ist bereits seit gut anderthalb Jahren BDI-Chef. In dieser Zeit mischte Rogowski vor allem bei den Themen Arbeitsmarkt, Bildung, Steuern und Mittelstand lautstark mit. Er saß beim Bündnis für Arbeit mit am Tisch, lehnt eine Fortsetzung der Bündnisrunden in der bisherigen Form allerdings ab. Zuletzt hieß es aus dem Kanzleramt, Rogowski sei zu "parteiisch" - nur weil der Unternehmer die Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik von Rot-Grün heftig kritisiert hatte.

Quelle: WirtschaftsWoche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%