Wiesbadener Immobilie für 37 Millionen Euro verkauft
Logistikkonzern Stinnes trennt sich von Luxushotel

dpa-afx MÜHLHEIM. Die Stinnes AG hat sich mit dem Verkauf des Wiesbadener Nobelhotels Nassauer Hof für 37 Mill. Euro von "einem der ältesten Bestandteile der Firma getrennt". "Wir sind ein Logistik-Konzern, das Hotel passt nicht dazu", sagte Unternehmenssprecher Kai Baden am Mittwoch in Mühlheim der Wirtschaftsnachrichtenagentur dpa-AFX. Das Haus habe schwarze Zahlen geschrieben, jedoch trenne sich die Gesellschaft seit einiger Zeit von Beteiligungen abseits des Kerngeschäfts, um die Kapitalbindung zu reduzieren.

Ab Anfang kommenden Jahres werde das Hotel von der Kölner Immobilien Dr. Ebertz und Partner-Entwicklungsgesellschaft geführt. Der Verkauf bringt dem Mühlheimer Konzern einen Buchgewinn von mehr als 25 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%